Bohrkanalpositionen der Kreuzbandplastik

Die anatomische Bohrkanalanlage ist der wohl bedeutendste Faktor für ein zufriedenstellendes Ergebnis nach einem Ersatz des Vorderen Kreuzbandes.

Das Ziel der Kreuzbandoperation ist primär die Wiederherstellung der Stabilität des Kniegelenkes bei uneingeschränkter Beweglichkeit des operierten Kniegelenkes in Referenz zum gesunden Kniegelenk. Die anatomische Bohrtunnelplatzierung des Ober-und Unterschenkelbohrkanals ist unabdingbare Voraussetzung dafür. Die anatomische Positionierung des VKB-Ersatzes sollte zu einem besseren Langzeit-Ergebnis führen, mit dem Ziel eines reduzierten Risikos für die Entwicklung eines Gelenkverschleisses (Arthrose).

Anatomie & Funktion Vorderes Kreuzband

Die Bedeutung des anteromedialen Bündels (AM- Bündel) und posterolateralen Bündels (PL- Bündel) bei der Vorderen Kreuzbandplastik

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden