Operation

Zu Beginn der Meniskusoperation erfolgt zunächst eine Arthroskopie (Kniegelenkspiegelung). Dieses Verfahren erlaubt dem Operateur einen Aufschluss über mögliche Schäden an den Menisken. Die Arthroskopie ist oft dann notwendig, weil selbst hochmoderne diagnostische Verfahren wie die Verwendung einer Magnetresonanztomographie (MRT) gegebenenfalls nicht immer eine sichere Diagnosestellung erlauben.